SV St. Hubertus

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Willkommen auf der Startseite

Hubertus-Schützen beenden Jahr mit zwei Niederlagen (15.12.2017)

Drucken PDF

Am siebten und achten Schießtag in der Schützenvereinigung Offenbach mussten die Luftgewehrschützen des SV St. Hubertus Obertshausen zum Ende des Jahres zwei Niederlagen hinnehmen. Im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn SV Eintracht Hanau unterlag man 455:463. Und am letzten Freitag zog der SV St. Hubertus mit einem 466:473 gegen Gut Ziel Mühlheim den Kürzeren. Somit geht man als Tabellensiebter mit jetzt 6:10 Punkten ins neue Jahr.
Besonders bitter war die unnötige Niederlage in Hanau, da der Gegner nicht seinen besten Tag hatte. Doch nur Thomas Thon konnte mit 116 Ringen einigermaßen überzeugen. Die deutliche Leistungssteigerung eine Woche später nutzte leider auch nichts, da Mühlheim seht gut traf. Volker Reinfandt schoss für Obertshausen 118 Ringe als Bester.
Am 19.Januar müssen die Obertshausener beim Meister Adler Heusenstamm antreten, gegen den ein Punktgewinn eine Überraschung wäre.

 

Thomas Thon ist alter und neuer Schützenkönig (01.12.2017)

Drucken PDF

Am letzten Freitag trafen sich die 5-Meter-Schützen des SV St.Hubertus Obertshausen, um den neuen Schützenkönig zu ermitteln. Das 4,5 Millimeter große schwarze Ziel musste möglichst lange getroffen werden. Wer es verfehlte, schied aus dem Wettbewerb aus. Die besten Nerven nach einem spannenden Stechen hatte am Ende Thomas Thon, der sich wie letztes Jahr als neuer und alter Schützenkönig die Königskette umhängen durfte. Zweitplatzierter und damit erster Ritter wurde Martin Costanzo, der ebenfalls seinen Vorjahreserfolg wiederholte. Zweiter Ritter ist nun Udo Fröhlich, der sich wie Costanzo einen Ritterorden anheften durfte.

 

SV St.Hubertus ohne Chance beim Tabellenführer (24.11.2017)

Drucken PDF

Am sechsten Schießtag in der Schützenvereinigung Offenbach verloren die 5-Meter-Schützen des SV St.Hubertus Obertshausen mit 461:471 beim Spitzenreiter SG 1929 in Offenbach und liegen mit jetzt 6:6 Punkten weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz. Der SV Hubertus hatte keine Siegeschance, da der Tabellenführer gleich hohe Ringzahlen vorlegte. Mit 119 Ringen schoss der Obertshausener Volker Reinfandt ein sehr gutes Ergebnis, was allein aber nicht reichte.
Am 8.Dezember müssen die Hubertus-Schützen beim punktgleichen Verfolger SV Eintracht 1994 in Hanau antreten, wo ein Punktgewinn bei einer Leistungssteigerung eventuell möglich ist.

 

Hubertus-Schützen gewinnen beim Namensvetter (10.11.2017)

Drucken PDF

Am fünften Schießtag in der Schützenvereinigung Offenbach siegten die Luftgewehrschützen des SV St.Hubertus Obertshausen mit 463:457 beim BSV Hubertus in Offenbach und liegen bei jetzt 6:4 Punkten weiterhin auf dem sechsten Tabellenplatz. Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Obertshausener endlich wieder einen Erfolg landen. Das Trio Walter Costanzo, Volker Reinfandt und Dieter Schnipkoweit zielten mit je 116 Ringen am besten und sorgte so mit für den Sieg.
Am 24.November müssen die Hubertus-Schützen beim zurzeit verlustpunktfreien Tabellenführer, die SG 1929 Offenbach, antreten. Hier wäre ein Punktgewinn eine sehr große Überraschung.

 

Wer ist online

Wir haben 1 Gast online